Kaufmann/-frau EFZ Bank mit Berufsmatura

Ablauf Lehre Kaufmann/-frau EFZ Bank mit Berufsmatura

Als Kaufmann/-frau Bank arbeitest du praxisbezogen in vielfältigen Bereichen des Bankgeschäfts und lernst in überbetrieblichen Kursen Praktisches und Hintergründiges zu deiner Branche. Die Tätigkeitsfelder unterscheiden sich je nach Grösse und Art des Unternehmens. Basisdienstleistungen wie Kontoeröffnungen, Zahlungen, Karten und Begleitung im digitalen Banking gehören zu deinen Aufgaben. Hinzu kommen Beratungsleistungen in den Bereichen Finanzanlagen, Hypotheken, Kredite und Altersvorsorge.
Um die Berufsmatura erfolgreich zu erwerben, wird zudem der schulischen Ausbildung hohes Gewicht beigemessen (2 Tage Berufsfachschule, 3 Tage Lernbetrieb). Nach der Lehre bist du fit für die Arbeitswelt.

Was du als künftige*r Lernende*r mitbringen solltest

Gute Voraussetzungen für eine Bewerbung bei einer Bank sind Interesse am Banking sowie gute bis sehr gut schulische Leistungen. In der Schule bist du motiviert und kannst dir vorstellen, deine Ausbildung später mit einem Studium zu erweitern. Bei der Tätigkeit in einer Bank stehen Teamarbeit und der Kontakt mit Kunden über alle medialen Kanäle im Vordergrund. Gute Sprach- und Sozialkompetenzen sowie Interesse am Umgang mit anderen Menschen erleichtern deshalb deinen Einstieg in den Bankberuf. Informationen zur Lehrstellensuche findest du hier.

Dauer

3 Jahre

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis Kaufmann/-frau EFZ Bank mit Berufsmatura (Typ Wirtschaft) = Fachhochschulreife.

Lohn

Über den Lohn und weitere Anstellungsbedingungen und Vorteile geben die Banken gerne Auskunft.

Weiterbildungen

Der Abschluss mit Berufsmatura eröffnet dir vielfältige Perspektiven für deine weitere Laufbahn. Wichtig zu wissen: Mit der Berufsmatura hast du das Eintrittsbillett für ein Fachhochschulstudium und die Möglichkeit, via Passerelle ein Studium an einer Universität zu absolvieren. Generelle Informationen zu den Weiterbildungsmöglichkeiten findest du hier.

Was gibt es sonst noch für Berufe: